Michael Werner fährt im nächsten Jahr zur Weltmeisterschaft im Meeresangeln

Am 24. Juli 2005 fand das diesjährige Bundesvergleichsfischen der Jugend (14 bis 18 Jahre) im Meeresangeln in Kiel statt. Hier erreichten die Jugendlichen aus Brandenburg auf Grund ihrer guten Vorbereitung beachtliche Platzierungen. Bei 34 Teilnehmern aus 6 Bundesländern kamen 3 unter die ersten 10. Bester Brandenburger wurde der 16-jährige Michael Werner vom SAV-Hönow als 5. (6 Dorsche und 2 Wittlinge). Damit qualifizierte er sich erfreulicherweise für die Weltmeisterschaften im Sommer in Portugal.

Wichtige Station der Vorbereitung war der Landesvergleich Meeresangeln - Bootsangeln - Kunstköder im April in Orth auf der Insel Fehmarn. Immerhin 30 Jugendliche aus 10 Vereinen unseres Landesverbandes nahmen daran teil. Beim Vergleichsangeln auf der MS Antares wurde mit Kunstködern (Pilker) gefischt. Beste wurde das einzige Mädchen, Katharina Hahn, vom SAV-Hönow, mit 5 Dorschen. Sie konnte auch den Wanderpokal in Empfang nehmen. Zweitbester wurde Michael Werner (siehe Foto) mit 4 Dorschen. Drittbester wurde Tommy Ewald vom MAT-Wriezen.

Auch im nächsten Jahr treffen sich die jungen Meeresangler aus unserem Landesverband zum Landesvergleich wieder auf der MS Antares - und zwar vom 29. bis 30. April 2006. Am ersten Tag steht Naturköderfischen und am zweiten Tag Kunstköderfischen auf dem Programm.

Habt Ihr Interesse, dann meldet Euch bei Helmut Bexten, Referent für Meeresangeln beim LAV Brandenburg: Tel. 030-7463444 oder 0174-1732233 bzw. E-Mail helmut.bexten@online.de.

Vielen Dank außerdem den Sponsoren: Angelhaus Koss, Pro-Tack Team, Fa. Blitz Pilger, Fa. König Pilger sowie Angelgeschäft Rods World.

Quelle: "Der Märkische Angler", Ausgabe 2005 Quartal 4